Gemeinsam für alle Kinder: Mitglied werden im Kinderschutzbund !

Beitrittserklärung hier

Neues in Kürze

Vorträge im Familiencafé zu den Themen "Bindung, Grundbedürfnisse, Beziehung" und "Die Beratungsstelle pro familia stellt sich vor" am 07. und 12.11.2019, nähere Informationen unter Termine.

----------------------------

Zu den vielfältigen Aktivitäten und Angeboten des DKSB Gütersloh gibt es hier den Jahresbericht 2018 zu lesen!

----------------------------

Leider nicht nur gute Nachrichten zum Weltkindertag 2018:

Das Bildungs- und Teihabepaket ist gescheitert und wird bundesweit von weniger als 15 % der berechtigten Kinder im Alter von 6 - 15 Jahren in Anspruch genommen, im Kreis Gütersloh sind es sogar nur 5,7 %. Dazu die ausführliche und aktuelle Expertise der Paritätischen Forschungsstelle vom 18. September 2018.

Hier gibt es die schönsten Bilder vom Weltkindertag 2018!

----------------------------

60 Jahre Kinderschutzbund Gütersloh: Bettina Flohr, Brigitte Ahrens und Burkhard Martin im GT-Info-Stadtgespräch, hier geht es zum Artikel. 

_______________________________

Besuchen Sie uns auch bei facebook.

_______________________________

Hier die neue KSA (Heft 3, 2019) (Kinderschutz aktuell) des Bundesverbandes.

 

 


Weltkindertag 2019

"Wir machen Zukunft – Kinder und Jugendliche mischen mit!"

Großer Andrang beim Fest zum Weltkindertag

PlakatWKT2019.jpg

So voller fröhlicher Menschen sieht man den Vorplatz der Martin-Luther-Kirche selten, ein Kommen und Gehen gut gelaunter Gesichter: Mehr als 2.000 große und kleine Besucher konnten wir bei unserem Fest zum Weltkindertag am 21.  September bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein begrüßen. Das Fest stand unter dem Motto "Wir machen Zukunft – Kinder und Jugendliche mischen mit!"

Ca. 35 Ehrenamtliche des Kinderschutzbundes waren im Einsatz und hatten den Platz mit zahlreichen Ständen und Angeboten für Jung und Alt bunt hergerichtet. Zur Eröffnung des Festes betonten der Vorsitzende Burkhard Martin und die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Paskarbies angesichts des Inkrafttretens der UN-Kinderrechtskonvention vor 30 Jahren die große Wichtigkeit der gesellschaftlichen Beteiligung von Kindern und Jugendlichen und der Berücksichtigung ihrer Belange. Im Rahmen eines Interviews verlieh Stefan Schneidt, das Gütersloher Gesicht der „Fridays for Future“, den Belangen der klimabesorgten Jugendlichen eine mit starkem Beifall bedachte Stimme. Matthias Traeger von Radio Gütersloh führte mit seiner ansteckenden guten Laune und ersichtlicher Freude an den Darbietungen durch ein mehr als 3-stündiges beeindruckendes und mit viel Applaus bedachtes Bühnenprogramm Gütersloher Schulkinder. Dabei präsentierten sich die Bläserklassen der Grundschule Blankenhagen und des Städtischen Gymnasiums, die Grundschulen Heidewald, Kattenstroth und Paul-Gerhardt-Schule, das Ev. Stift. Gymnasium und die Janusz Korzcak Gesamtschule mit Gesangsbeiträgen; dazu bereicherten Tanzbeiträge der Grundschule Sundern, Sport und Ballett Neumann und der Tanzschule Stüwe-Weissenberg das Programm.

Überall gab es großen Andrang: Besonders beansprucht waren die Bäckerinnen des Kinderschutzbundes mit ihren heiß begehrten leckeren Waffeln, die für lange Warteschlangen sorgten. Am Ende des Festes waren mehr als 50 kg Teig zu Leckereien geworden. Ebenfalls im Dauereinsatz waren die  „Schminkfrauen“ beim Verwandeln von Kindergesichtern in manch wilde Tiere und hübsche Prinzessinnen. Bei der großen Tombola waren angesichts der vielen tollen Preise schon zur Mittagszeit sämtliche der über 1.600 Lose vergriffen, ebenso war bis in den Nachmittag Hochbetrieb bei der Demonstration des Rettungswagens der „Malteser“ und bei der Kletter-AG der Anne-Frank-Schule, alle Fotos vom Klettern gibt es hier.